Moderierte Elterngespräche / Mediation

Wenn es irgendwie möglich ist, vermeiden Sie den Gang zum Familiengericht! Nicht nur, weil erhebliche Kosten auf Sie zukommen. Sondern vor allem deshalb, weil Sie als Eltern mit den Kindern in ein „System“ geraten, das einer Dynamik untersteht, aus der Sie kaum mehr herauskommen. 

Strategieberatung

Manchmal ist es nicht möglich, sich halbwegs friedlich zu einigen - das ist meistens der Fall, wenn es um viel Geld geht und praktisch immer, wenn Sie aus einer 'ungesunden' Beziehung, vielleicht sogar mit Gewalthintergrund kommen. Ich meine damit auch ausdrücklich psychische Gewalt. Dann sollten Sie sich möglichst vor der Trennung strategisch beraten lassen, um vermeidbare Fehler zu vermeiden. Vor allem, wenn der andere Elternteil narzisstische Persönlichkeitszüge hat.

Kommunikationsberatung

Er versteht mich einfach nicht!“ Das Missverständnis ist der 'Regelfall' in der Kommunikation – denn gedacht ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gemeint. Und beim Gesprächspartner: Gehört heißt noch nicht verstanden oder schon gar nicht einverstanden.

Textprüfung

Immer wieder erlebe ich, dass Betroffene Briefe oder Emails verfassen – an das Jugendamt, den Gutachter, an den anderen Elternteil oder andere Beteiligte. Häufig treibt sie der Wunsch, die Situation damit zu befrieden oder sich zu erklären. 

Terminvorbereitung

Ich empfehle Ihnen, die Gerichtsverhandlung, Termine bei Jugendamt, Verfahrensbeistand und  anderen Beteiligte inhaltlich und auch ‚persönlich’ gut vorzubereiten:

Terminbegleitung

Häufig sind Betroffene emotional aufgewühlt und nicht selten höre ich, dass sie sich in den Terminen unter Druck gesetzt fühlen, ungewollt in die Rechtfertigungsfalle tappen oder Missverständnisse entstanden sind, die sich nachträglich schwer korrigieren lassen. Immer öfter höre ich, dass Mütter z. B. beim JA zum Wechselmodell oder andere Vereinbarungen gedrängt oder genötigt werden.

Vorbereitung auf Gutachten

In den meisten Umgangs- und in praktisch allen Sorgerechtsverfahren wird der Richter einen Gutachter beauftragen. Betroffene gehen oftmals davon aus, dass hier qualifizierte Fachleute am Werk sind. Sie gehen völlig unvorbereitet und mit falschen Vorstellungen über Aufgabe und Motivation des Gutachters in die Begutachtung.

Workshop: Vorbereitung auf familienrechtliche Verfahren für Frauen

Im Workshop Vorbereitung auf familienrechtliche Verfahren  erfahren Sie, was Sie in einem Verfahren erwartet (und was nicht), wie die Interessenslagen der einzelnen Verfahrensbeteiligten sind und welche ‚Fehler' Sie vermeiden sollten. Sie lernen, das ‚Familienrechts-System’ zu verstehen und können damit Ihre eigene bisherige Positionierung überdenken.

Aktuell: Es finden derzeit leider keine Workshops statt. 

Workshop: Gesprächsführung und Durchsetzungskraft

Im Workshop Gesprächsführung und Durchsetzungskraft erfahren Sie, worauf es bei Gesprächen mit Jugendamt, Verfahrensbeistand und anderen Verfahrensbeteiligten ankommt. Sie lernen Gesprächstechniken, die Ihnen helfen, sich besser durchsetzen zu können, die Sie in jedem Gespräch hilfreich anwenden können und wie Sie sich gegen unfaire Methoden zur Wehr setzen. 

Aktuell: Es finden derzeit leider keine Workshops statt.